Versicherungssteuer bei Mehrgefahren-Versicherung

Die Bemühungen des DBV und des LBV hatten Erfolg:

Die Berliner Koalition hat einer Ausweitung des begünstigten Steuersatzes der Hagelversicherung auf die wetterbedingten Elementargefahren Hagelschlag, Sturm, Starkfrost, Starkregen oder Überschwemmungen zugestimmt. Künftig werden Ernte-Mehrgefahrenversicherungen einheitlich mit 0,3 Promille der Versicherungssumme besteuert (Hagelversicherung bisher 0,2 Promille). Ursprünglich war seitens der Bundesregierung im ersten Gesetzentwurf geplant, bei Abschluss von Mehrgefahrenversicherungen grundsätzlich den höchsten Versicherungssteuersatz von 19 Prozent anzuwenden. Die nun erreichte Regelung gibt sehr gute Möglichkeiten für die Landwirte, sich besser gegen Wetterrisiken abzusichern.

LBV-Unternehmensberatungsdienste GmbH

Service-Zentrum Süd 

Holzstraße 15 ∙ 88339 Bad Waldsee ∙ Tel.: 07524 / 9752-0 ∙ FAX: 07524 / 9752-88
E-Mail: service-sued@remove-this.lbv-u.de

Service-Zentrum Nord 

Gärtnerstraße 5 ∙ 74189 Weinsberg ∙ Tel.: 07134 / 9118-0  FAX: 07134 / 9118-190
E-Mail: service-nord@remove-this.lbv-u.de

Kontaktformular

Base Form

Ihre Nachricht an uns
Datenschutz*